Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Adelebsen

Vorschaubild

Der Ort Adelebsen mit seinen ca. 3.700 Einwohnern hat im Laufe der Jahre ein reges, in die Zukunft weisendes Eigenleben entwickelt. Er bietet die Funktionen "Wohnen", "gewerbliche Wirtschaft" und "Erholung" in einer sehr günstigen Ausgewogenheit. Dies bedeutet, dass die Attraktivität Adelebsens als einer wirtschaftlich gesunden und "stadtnah im Grünen" liegenden Gemeinde weiter steigen wird. Neben den Möglichkeiten, die die freie Natur mit den ausgedehnten Wäldern bietet, gibt es eine Reihe von attraktiven Einrichtungen, wie z. B. Reiten, Tennis, Fußball und Schießsport.

 

Wohnen kann man nach dem eigenen Geschmack. Alles ist möglich: Ein Haus im Grünen in ländlicher Umgebung oder in gepflegten Neubaugebieten. Die unterschiedlichsten Wohnformen für alle finanziellen Möglichkeiten und individuellen Bedürfnisse können gebaut werden.

 

Der an der Schwülme gelegene Ort Adelebsen wird erstmalig 990 n. Chr. mit dortigem Königsbesitz erwähnt. Hier führte die alte "via regia", der von der Pfalz Grona durch das Schwülmetal zur Weser verlaufende Königsweg vorbei. Die zuerst 1111 auftretenden Herren von Wibbecke siedelten von ihrem dortigen Stammsitz 1234 nach Adelebsen über, errichteten hier die in ihren ältesten Teilen noch heute stehende Burg und nannten sich seitdem nach ihr.


Ortsrat Adelebsen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Kontakt

Burgstraße 2
37139 Adelebsen

 

Tel.    +495506-897-0
Fax    +495506-897-37
Mail    

Über den Flecken Adelebsen

Der Flecken Adelebsen, zwischen Bramwald-Solling, Weser und Leine, liegt mit seinen Ortschaften Adelebsen, Barterode, Eberhausen, Erbsen, Güntersen, Lödingsen und Wibbecke ca. 15 km nordwestlich der Universitätsstadt Göttingen.

 

mehr