Montag, 27.01.2020
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



virtuelles Rathaus

virtuelles Rathaus

Feierabendmarkt


Naturpark Münden

Naturpark Münden

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Kulturserver

Kulturserver

Flüchtlingshilfe Göttingen


Cinemax

Cinemax

Stadthalle Göttingen

Stadthalle Göttingen

Tierarzt Onlineverzeichnis


Junges Theater

Junges Theater



Mindestabstand von Windenergieanlagen

Rat beschließt Resolution für 1000m Abstand

In der letzten Ratssitzung hat der Rat einstimmig eine Resolution verabschiedet. Darin wird für einen gesetzlichen Mindestabstand von 1.000m zu Windenergieanlagen geworben. Bürgermeister Frase erklärt hierzu: „Bei einem sinnvollen Mindestabstand besteht endlich eine Planungssicherheit“. Aktuell betreibt die Gemeinde seit 8 Jahren das Verfahren zur Ausweisung von Vorrangflächen für Windenergieanlagen, mit einem Abstand von 1.200 m zur Wohnbebauung. Wie der Resolution zu entnehmen ist, könnte sich der Rat einen Abstand von 1.000 m durchaus vorstellen.

 

Da in diesem Fall das Planungsverfahren eingestellt werden könnte, würde die Gemeinde erhebliche Gelder sparen. Schließlich hat das Planungsverfahren bisher über 60.000 € gekostet. Ein Ende der Planung ist derzeit noch nicht in Sicht. Beispielsweise ist das Vogelgutachten nur 5 Jahre gültig und daher bereits abgelaufen. Ferner sind zwischenzeitlich eine Vielzahl von zu beachtenden Gerichtsurteilen ergangen, die auch in dem neuen Plan einzuarbeiten sind. Der Planungsprozess muss daher vollständig wiederholt werden. Dies könnte mit einem Mindestabstand von 1.000 m vermieden werden und hätte Kosteneinsparungen von ca. 40.000 € zur Folge.

 

Der derzeitige Mindestabstand in Niedersachsen beträgt 400 m, was bei einer aktuellen Anlagenhöhe von 250 m kein vertretbarer Abstand sein kann.

 

Holger Frase