Führungszeugnis


Allgemeine Informationen

Aufnahme/Entgegennahme von Anträgen auf Führungszeugnisse.
Soll das Führungszeugnis bei einer Behörde vorgelegt werden, sind der genaue Verwendungszweck bei dieser Behörde und die genaue Anschrift ggf. mit Abteilungsangabe dieser Behörde anzugeben, da es dieser Behörde direkt vom Bundeszentralregister übersandt wird.

Wird das Führungszeugnis für private Zwecke benötigt, wird es Ihnen direkt vom Bundeszentralregister in Bonn zugesandt.

Den amtlich vorgeschriebenen Antragsvordruck hält die Behörde bereit und füllt diesen selbst aus.

Hinweis:
Der Antragsteller kann verfügen, dass das Führungszeugnis, falls es Eintragungen enthält, einem von ihm zu bestimmenden Amtsgericht zu seiner Einsichtnahme übersandt wird.

Besonderheiten:
Voraussetzungen:

Vollendung des 14. Lebensjahres und
mit einer Wohnung bei der Meldebehörde gemeldet

Bearbeitungsfristen:
Bearbeitungsfristen ergeben sich aus dem Postverkehr und der Arbeitsabwicklung beim Bundeszentralregister in Bonn (in der Regel ca. 14 Tage)
siehe auch www.bundeszentralregister.de

 

Rechtsgrundlage?

§ 30 Bundeszentralregistergesetz

 

Gebühr Zahlungsweise Betrag 
Führungszeugnis   13,00 EUR

Notwendige Unterlagen

Persönliche Antragstellung unter Nachweis der Identität (Personalausweis, Reisepass) oder schriftlicher Auftrag unter Beifügung einer beglaubigten Kopie des Bundespersonalausweises


Ansprechpartner

Bürgerbüro
Burgstraße 2
37139 Adelebsen

Herr Borchert
Raum Foyer, Erdgeschoss
Burgstraße 2
37139 Adelebsen
Telefon (05506) 89726
Telefax (05506) 89737
E-Mail

Herr Schneidewind
Raum Foyer, Erdgeschoss
Burgstraße 2
37139 Adelebsen
Telefon (05506) 89725
Telefax (05506) 89737
E-Mail