Donnerstag, 24.05.2018
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Freizeitportal ZVSN

Freizeitportal ZVSN

Touristik Naturpark Münden e.V.

Touristik Naturpark Münden e.V.

Naturpark Münden

Naturpark Münden

weitere Informationen

Kulturserver

Kulturserver

Galerie Göttinger Land

Galerie Göttinger Land

Märchenstraße

Märchenstraße



Steinarbeitermuseum Adelebsen

Das Steinarbeitermuseum hat eine eigene Homepage, die sich derzeit im Aufbau befindet. Bitte schauen Sie auch regelmäßig dort nach, um sich über das Steinarbeitermuseum zu informieren.

 

Steinarbeitermuseum

 

 

Nachfolgend erhalten Sie einen ersten Überblick über die Geschichte und die Arbeit rund um das Steinarbeitermuseum:

 

Museum
Das Steinarbeitermuseum Adelebsen wurde im Mai 1994 in der gemeindeeigenen, restaurierten alten Schule am Kirchweg eröffnet. Es wird vom "Museumsverein für Steinarbeit und ländliches Alltagsleben e. V." ehrenamtlich gestaltet und betreut.

Das Alltagsleben der Steinarbeiter im Raum Adelebsen ist der inhaltliche Schwerpunkt des Museums, denn die Basaltbrüche auf der Bramburg, der Grefenburg und dem Backenberg waren über Jahrzehnte ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in dieser Region. Zeitweise haben dort über 1000 Arbeiter unter schwierigsten Bedingungen Basalt abgebaut und verarbeitet. Ihre Geschichte ist die Grundlage für ein sozialgeschichtliches Museum, das auch von überregionaler Bedeutung ist.

Gezeigt werden der Berufsalltag der Steinarbeiter, eine Klipperbude, eine dörfliche Küche, die Arbeits- und Lebenswelt der Steinarbeiter-Frauen.

 

Ausstellung
Ausstellung

 

Ausstellung
Ausstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Steinarbeitermuseum, Kirchweg 8, 37139 Adelebsen

 

 

 

 

 

 

 

Ab 22. April ist das Steinarbeitermuseum
jeden 1. Sonntag im Monat von
15.00 - 17.30 Uhr
in Adelebsen, Kirchweg 8, wieder geöffnet.



Als besonderes Angebot werden selbstgebackener Kuchen und Kaffee angeboten.

An Feiertagen, die auf einen Sonntag fallen, ist das Museum geschlossen und dann an dem darauf folgenden Sonntag geöffnet.

Sonderführungen können jederzeit telefonisch unter 05506/7801 vereinbart werden.

 



Wegbeschreibung

 

 



Druckversion anzeigen